Lauf-Cup Henau 2017

Heute bin ich am Lauf-Cup in Henau gestartet. Mit Roli zusammen drehte ich zuerst eine kleine Aufwärmrunde. Vor dem Start traf ich dann noch Thomas und vor lauter plaudern verpasste ich den Start um eine halbe Minute… Meine Startgruppe war so schon weit vor mir und jetzt schon eine Aufholjagd kam nicht in Frage. Also lief ich die erste Hälfte “fast” alleine, was aber nicht sehr schlimm war. 
Ich versuchte von Anfang an gleichmässig zu laufen. Dies gelang mir problemlos. Der gesamte Lauf inklusive 2.5km-Schlussspring waren eher erholsam (!) und hat Spass gemacht.

Für die 14.8km benötigte ich 1h 15min.

Wintertraining

Trotz Schnee und Kälte versuche ich meinen Trainingsplan einzuhalten. Einige meiner Lieblingslaufstrecken sind im Schnee “verschwunden” (siehe Bild). Das Laufen im Schnee ist zwar anstrengend, macht aber richtig Spass und ist ein super Training für die Trail-Läufe im Sommer. Auf die Frage, ob Laufen bei dieser Kälte geht, gibt es nur eine Antwort: Ja.

Mein Tip: Der Temperatur entsprechende Kleidung (Zwiebelprinzip) und gemütlich Laufen.

Morgen laufe ich von der Arbeit nach Hause und am Samstag ist dann Erholung angesagt. Als Wochenabschluss starte ich noch am Lauf-Cup in Henau.

Der erste Halbmarathon im 2017

Diese Woche lief ich meinen ersten Halbmarathon. Bis auf wenige Teilstücke lief ich alles im knöcheltiefem Schnee. Ich lief von St.Gallen nach Speicher und von dort aus via Lustmühle nach Hause.  Auf Strava findet ihr noch mehr Informationen zum Lauf. Wenn es die Wetterverhältnisse zu lassen, versuche ich auch nächste Woche einen Halbmarathon zu laufen.

Am nächsten Tag waren meine Beine einfach nur “leer”… Darum lege ich am Freitag einen Ruhetag ein. Samstag und Sonntag versuche ich dann jeweils 10km mit einigen Höhenmetern zu laufen.